Altersheim

Pantomime im Alters- und Pflegeheim (APH)
Berührende Begegnungen und humorvolle Interaktionen mit Fabian Cohn

Adullam 2Geschminkt als klassischer Pantomime und kostümiert, durchstreift Fabian Cohn gemeinsam mit einer Begleitperson des Alters- und Pflegeheims die Gänge, Wohnbereiche und die von der Begleitperson ausgewählten Zimmer für eine spielerische Interaktion mit den Bewohner-innen und Bewohnern. Auf einem Wägelchen schiebt er Musik und Material mit, das je nach Bedarf zum Einsatz kommen kann.

Im Vordergrund steht dabei die Interaktion zwischen den Bewohner/innen und ihm. Oft führt seine non-verbale Kommunikation zu nicht alltäglichen und lustigen Situationen, etwa wenn sich die Bewohner/innen pantomime9angeregt fühlen, selbst pantomimisch zu reagieren. So „schluckt“ ein Bewohner der ihm zugeworfenen imaginären Ball und nur gemeinsam können sie ihn wieder „rausziehen“ – natürlich unter viel Gelächter der anderen Anwesenden! Hie und da zeigt Fabian Cohn einen kleinen Zaubertrick oder macht einen pantomimischen Gag, was stets auf Anklang stösst. Im Zentrum stehen jedoch die Begegnung, die gegenseitige Wahrnehmung, die Empathie, das miteinander Spielen und vor allem: Das gemeinsame Tun und Erleben – z.B. beim Seifenblasen-Machen!

Hier ein Zeitungsartikel über Fabian Cohns Rundgänge in Alters- und Pflegeheimen.

Und noch ein paar Testimonials:

“Fabian Cohn gelingt es, mit Empathie und feinem Humor alle zu erreichen – die demenziell stark Beeinträchtigten wie auch die überaus Rüstigen. Er leistet eine tolle Arbeit im Adullam!“

Ulrike Hoffmann, Ergotherapeutin Adullam Riehen

 

“Im spielerischen Umgang nimmt Fabian Cohn die BewohnerInnen mit auf eine Reise, ohne die schützende Umgebung der Wohnbereiche zu verlassen. Die BewohnerInnen geniessen sichtlich die Interaktion mit ihm.
Er beeinflusst ihre Lebensqualität postiv mit seinen regelmässigen Besuchen!“

Beatrice Brönnimann
Alltagsgestalterin Adullam Basel